Herbstzeit ist Wohlfühlzeit

Mit der kalten Jahreszeit steht auch die Erkältungszeit vor der Tür. Um die Herbstzeit gesund zu überstehen, hält Mutter Natur viele gesundheitsfördernde Stoffe bereit.

Es ist kühler geworden, die Bäume schmücken sich mit einem bunten Blätterkleid und Nebelschwaden verraten den nahen Winter. Jetzt ist die Zeit, in der sich das Leben wieder mehr im gemütlichen Zuhause abspielt. Eingepackt in eine Kuscheldecke und flauschige Socken wärmen wir unsere Hände an einem duftenden Tee und lesen beim Kerzenschein unser Lieblingsbuch. So lässt sich ein kalter, windiger Herbsttag aushalten.

Mit der kalten Jahreszeit steht auch die Erkältungszeit vor der Tür. Um die Herbstzeit gesund zu überstehen, hält die Mutter Natur viele gesundheitsfördernde Stoffe bereit. Wir verraten Ihnen unsere „Geheimrezepte“ aus der Naturapotheke.

Ingwer und Kurkuma sind kleine Wunderknollen, denn sie wirken nicht nur entzündungshemmend, sondern stärken zugleich das Immunsystem. Beide eignen sich hervorragend, um Gerichten eine würzige und scharfe Note zu verleihen. Vor allem Ingwer kann auch in Form von Tees und Ingwer-Shots genossen werden.
Hier unser Alpenhof-Rezept für Ingwer-Shots!

Bei Halsschmerzen und Husten wirkt ein Thymianzweig wahre Wunder. Aufgrund seiner keimtötenden und schleimlösenden Wirkung kann er diese Beschwerden gut lindern. Zusammen mit Honig und Zitrone lässt sich schnell ein Hustensaft zaubern, wie Sie hier in unserem Rezept Thymian Hustensaft seht.

Durch die desinfizierende Wirkung vom Salbei können Viren abgetötet und die gereizten Schleimhäute beruhigt werden. Hierzu einfach 3 g Salbeiblätter mit 150 ml kochenden Wasser übergießen, 10 Minuten ziehen lassen, Salbeiblätter entfernen und fertig ist die Salbei Lösung zum Gurgeln.

Ein altbewährtes Hausmittel gegen verstopfte Nasen sind Zwiebelsocken. Die enthaltenen scharfen ätherischen Öle bekämpfen Viren und Bakterien und unterstützen so das Immunsystem. Zudem wird bei dieser Wickelart die Verbindung zwischen den Fußsohlen und dem ganzen Körper (Fußreflexzonen) ausgenutzt. Die genaue Beschreibung haben wir Ihnen hier in Zwiebelsocken zusammengestellt.

 

Wir hoffen, die Tipps bringen Sie gesund durch die kalte Jahreszeit.

 

Einen gesunden, gemütlichen und farbenfrohen Herbst wünschen Ihnen

 

Anna und Marie aus der Ernährungsberatung und das Team der Klinik Alpenhof